ansteckend?
Zurück zur Übersicht

Ist eine Blasenentzündung ansteckend?

ansteckend?

Hier gibt’s die Antwort!

In den meisten Fällen sind Bakterien schuld an einer Blasenentzündung. Das lässt bei vielen die Alarmglocken schrillen, denn nur bei dem Wort „Bakterien“ denkt man gleich an eine Ansteckungsgefahr. Doch gilt das auch für Blasenentzündungen? 


Blasenentzündung: Ansteckungsgefahr 

Die Antwort lautet: Ja. Wird eine Blasenentzündung von Bakterien verursacht, dann kann sie ansteckend sein. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen um Escheria Coli-Bakterien, die ein natürlicher Bestandteil unserer Darmbesiedlung sind. Gelangen sie über die Harnröhre in die Blase, können sie dort eine Entzündung der Blasenschleimhaut hervorrufen. Eine direkte Übertragung der Bakterien von Mensch zu Mensch kann beispielsweise beim Sex passieren. Dann vermischen sich viele Keime und Bakterien im Genitalbereich und gelangen in die Nähe der Harnröhre. Häufiger Sex erhöht also das Risiko, an einer Blasenentzündung zu erkranken (sogenannte „Honeymoon-Zystitis“). Auch sind die Schleimhäute durch den mechanischen Reiz beim Geschlechtsverkehr dadurch anfälliger für bakterielle Infektionen. Wer auf seine Intimhygiene achtet oder beim Sex ein Kondom verwendet, kann der Ansteckung mit einer Blasenentzündung vorbeugen. Auch regelmäßiges Wasserlassen nach dem Geschlechtsverkehr kann helfen, etwaige Bakterien oder Keime direkt wieder aus der Scheide auszuspülen. Tipp: Dafür reicht es leider nicht, nur einmal nach dem Sex auf die Toilette zu gehen. Man sollte den ganzen Tag über viel trinken und regelmäßig zur Toilette gehen, um ganz sicher zu gehen.


Hätten Sie´s gewusst?

Auch indirekt kann man sich mit einer Blasenentzündung anstecken. Dieses Risiko ist nicht zu unterschätzen! Gemeinsam genutzten Gegenstände wie Türklinken und Telefone, aber auch Haltegriffe in Bus und Bahn oder Displays an Geldautomaten sind wahre Tummelplätze für Bakterien. Sind die Bakterien an fremde Hände übertragen und die betreffende Person berührt sich dann im Intimbereich, ist eine Ansteckung möglich. Wer sich schützen will, sollte daher auf Toiletten-Hygiene achten und sich regelmäßig und gründlich die Hände waschen. Wenn bekannt ist, dass eine Person im nahen Umfeld unter einer Blasenentzündung leidet, dann kann auch der Einsatz von Desinfektions-Spray hilfreich sein. 

Aristo

© 2019 Aristo Pharma GmbH